Startseite » Autorinnen - Literaturfrauen

Autorinnen - Literaturfrauen

Signale gegen das Vergessen

Schon seit einer Weile trage ich mich mit dem Gedanken, für die Öffentlichkeit frei zugänglich über Autorinnen und Dichterinnen zu schreiben. Schon während meines Studiums in den 90er Jahren habe ich mich viel mit Schriftstellerinnen befasst, besonders mit solchen Autorinnen, die ab 1933 ins Exil gehen mussten. Signale gegen das Vergessen zu setzen war ein Hauptanliegen in meiner Magisterarbeit „Dem Verlorenen nachspüren. Autobiografische Verarbeitung des Exils deutsch–sprachiger Schriftstellerinnen.“ (Driesen Verlag, Taunusstein 2000). In der Arbeit befasste ich mich hauptsächlich mit den Schriften und den Lebensläufen der Schriftstellerinnen Elisabeth Freundlich, Gina Kaus und Hertha Pauli. Alle drei begannen ihre Schreibkarriere in Wien und flohen schließlich vor der Naziherrschaft in die USA. Die drei genannten Autorinnen schrieben auch im Exil weiter – in unterschiedlichen Disziplinen. Die Hürden jedoch waren neben der fremden Sprache vielfältig. Oft kümmerten sich Schriftstellerinnen im Exil um viele Dinge und verdienten auch den Lebensunterhalt für die Familie.

Die neue Frau war gleich wieder abgeschrieben

Es war für mich befremdlich, dass die Werke der drei Autorinnen in den 90er Jahren kaum über den Buchmarkt erhältlich waren. Vielmehr musste ich mir die gesamte Primärliteratur über Antiquariate in ganz Europa suchen lassen. Und so wie ihnen ging es den meisten deutschsprachigen Schriftstellerinnen des Exils und auch der zwanziger Jahre. Gerade noch als „neue Frau“ gefeiert, die berufstätig, finanziell unabhängig, selbständig und oft auch unverheiratet war, verschwand sie schon wieder von der Bildfläche. Während des Nationalsozialismus war die Frauenbewegung und mit ihr viele emanzipatorische Bestrebungen kaltgestellt worden. Nach dem Krieg stand die Literatur von Frauen wieder vor einem Neuanfang. Eine Reihe der „neuen Frauen“ wurden zwar ab den 90er Jahren wieder entdeckt. Doch die Signale gegen das Vergessen waren nur von kurzer Dauer.

Portraits in der Übersicht 

ingrid.walter@walter-wortware.de
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram